Befundbogen der Augenuntersuchung (PHTVL/PHPV) 2013

Macho vom Hellerwald IPO 3, ZTP V 1A, VDH Champ.

Aufgrund der überaus guten Erfahrungen mit unserem Index hatten wir uns für diesen Hund entschlossen und es nie bereut.

Abstammung

Einerseits kann man ein zweites Mal dann ja gar nicht solch ein Glück haben und einen ebensolch super veranlagten Hund bekommen.

Andererseits hat uns die Kombinationen dieser Blutlinien aus dieser Zuchtstätte absolut überzeugt.

Was lag also näher, als hieraus zu wählen?

Macho zeigte sich als Welpe sehr rüpelhaft und respektlos. Dazu kam ein sehr dominantes Verhalten gegenüber Mensch & Artgenossen, welches es galt in die richtigen Bahnen zu lenken.
Sein Name war Programm und verlangte nach einer erfahrenen Führung.

Sein Charakter und Benehmen war anders, als das seines Bruders Index. Durch die einfühlsame Führung von Judith wurde Macho nun immer "genießbarer" und hatte sich später auch zum Schmuser entwickelt. Seine Mimik mit seinen großen Augen konnte oftmals Herzen erweichen, seine Stimmung jedoch ebenfalls sofort umschlagen, wobei er dann ein sehr ungestümes Verhalten zeigte. Macho war bestimmt kein Hund für Anfänger; Inkonsequenz hätte er wahrscheinlich sofort ausgenutzt und sich zum Haustyrannen aufgespielt.

Zu Hause benahmen sich Index und Macho halt wie zwei Brüder. Manchmal lagen sie friedlich zusammen oder heckten gemeinsam Dummheiten aus. Ein anderes Mal kabbelten sie sich, dass man dazwischen gehen musste. Dann buhlten sie wieder eifersüchtig um Zuneigung und wollten beide beschmust werden.
Kurzum: Sie hielten uns ständig auf Trab.

Am 14.06.2014 hatte Macho beim Hauptzuchtwart Herr Norbert Daube seine Zuchttauglichkeitsprüfung mit dem Werturteil V 1A bestanden.

ZTP-Bericht

Ausstellungsergebnisse:

Mit der Minimalanzahl von 5 Ausstellungen hatte Macho in einem Zeitraum von nur 14 Monaten alle Voraussetzungen für die Zuerkennung des Titels "Deutscher Champion (VDH)" erreicht.

14.09.2013

Krefeld

CAC Rheinlandsiegerschau

ZwKl

V 1

E. Deutscher

07.12.2013

Kassel

CAC Nat. RHA Kassel

ZwKl

V 1

H. Kliebenstein

01.06.2014

Kaunitz

CAC Kaunitz

GHKl

V 1

T. Becht

15.06.2014

Stadland

CAC Stadland

GHKl

V 1  CAC res.

N. Daube

02.11.2014

Hannover

CACIB Hannover

GHKl

V 1  CAC res.

E. Deutscher

08.02.2015

Eindhoven

CACIB KC de Kempen

Ch Kl

V 1  CACIB res.

H. Assenmacher-Feyel

Befundbogen der
DCM-Herzuntersuchung 2015 und 2017

Befundbogen der
DCM-Genuntersuchung 2016

Genauso, wie sein Bruder Index, war Macho DCM frei. Wir hatten Macho bei Dr. Kresken in der Tierklinik Duisburg-Kaiserberg am 23.04.2015 mit Farbultraschall und einem 24h EKG auf DCM untersuchen lassen.
Seine Worte waren: "Dieser stattliche Kerl ist Top-gesund. Alles in Ordnung!"
Macho's erneute Herzunzersuchung bei Dr. Kresken in der Tierklinik Duisburg-Kaiserberg mit Farbultraschall und einem 24h EKG wurde am 04.01.2017 ausgewertet. Zu diesem Zeitpunkt war Macho ebenfalls DCM-frei und hatte 0 VES.
O-Ton Dr. Kresken: "Alle Werte sind perfekt!"

Ebenso ergab eine Untersuchung seines Genmaterials in den USA keinen Hinweis auf eine DCM-Erkrankung.

Anfang Dezember 2016 stellten wir fest, dass Macho bei Anstrengung Luftprobleme bekam, welches sich in Keuchen und Husten bemerkbar machte. Der Tierarzt verordnete daraufhin Antibiotika. Als die anstehende Herzuntersuchung Anfang Januar 2017 mit bestem Ergebnis verlief, ließen wir eine Bronchoskopie durchführen. Auch diese zeigte keine Auffälligkeiten und Macho wurde erneut mit einem speziellen Antibiotika behandelt. Weil wiederum keine deutlich erkennbare Besserung eintrat, entschieden wir uns Anfang Februar für ein CT. Der Schock war unbeschreiblich, als man uns offenbarte, dass Macho an Krebs erkrankt sei und seine Lebenserwartung nur noch wenige Wochen betragen würde, denn der linke Lungenflügel, eine Niere und auch die Milz waren betroffen.

Ende Februar zeigte er dann ganz plötzlich deutliche Schmerzsymptome. In der Blüte seines Lebens mussten wir unseren "liebenswerten Chaoten", unseren „Augenhund" gehen lassen. Er hinterlässt eine, große Lücke und wir vermissen ihn sehr.