Chronologie ausgebildeter Hunde

Hier ein kurzer Überblick über den Großteil der Hunde unserer hundesportlichen Laufbahn.
Es sind Hunde genannt, die Armin mit dem aufgeführten AKZ selbst ausgebildet und/oder auf Prüfungen geführt hat.
Den Hunden ohne Beschreibung sind Hauptseiten gewidmet, da sie aktuell noch bei uns leben und/oder wir mit ihnen auf überregionalen Meisterschaften teilnehmen durften.


Außerdem hat Armin viele Jahre neben verschiedenen ehrenamtlichen Vereins- und Verbandstätigkeiten auch das Amt des als Ausbildungswartes und Schutzdiensthelfers bekleidet.

Condor vom Detzkamp  (Box)            VB,  FH

Armin's erster eigener Hund.
Im Alter von 15 Jahren begann Armin mit diesem Hund in einem DVG-Verein zu trainieren.
Da dieser Hund sich nicht für den Schutzhundesport eignete, legte er mit ihm die für 1980 exotische VB-Prfg (verkehrssicherer Begleithund), und 1982 die FH-Prfg ab.

Narro von der Michaelswiese  (DSH)            SchH 1 -  3

Diesen Hund hat Armin für seine damalige Freundin ausgebildet, die mit ihm nicht zurecht kam. 1983 war er zwei Jahre alt, trieblich sehr flach und schlecht zu motivieren. Ausbildung mittels Spielzeug, Belohnung durch Futter oder übermässiges Loben war damals so gut wie gar nicht angesagt. Auch wenn diese Dinge im Hundesport schon bekannt waren, wurde ihre Anwendung meist vom Ausbildungswart mit den Worten: "Das bringt nichts, denn das darfst du in der Prüfung auch nicht." unterdrückt.
Also lernte dieser Hund durch ständige Wiederholung seine Übungen und erfuhr Ruhe, wenn er sie richtig und zur Zufriedenheit des HF's ausführte.

Prompt fiel Armin bei der ersten SchH 1-Prfg in der Abtlg. B durch. Mangelhaftes Apportieren war hierfür der Grund. Danach ging der Hund in seinen Besitz über. Mit diesem Hund lernte er die erste Gesetzmäßigkeit: Konsequenz, und zwar in zweierlei Hinsicht: Erstens bestand er auf die Apportierübungen, indem er den Hund psychisch beeinflusste, und zweitens lobte er ihn ausgiebig und bestätigte ihn mit einem Spielzeug, wenn er die Apportierübungen überhaupt erst einmal machte, und setzte sich entgegen den Anweisungen des Ausbildungswartes durch. Das fruchtete und somit konnte er die SchH 1, 2 und 3 innerhalb des Jahres 1984 erfolgreich bestehen.

Ricky vom Osteranger (DSH)            SchH 3, IPO 3

Asti vom Jachthafen  (DSH)           SchH 3

Sie war die Hündin von Armin's damaliger Freundin. Als diese mit ihr die SchH 3-Prfg nicht bestand, hat Armin der Hündin 1989 ein paar Monate trainiert. Sie konnten dann 2mal die Prüfung mit 282 P. bestehen.

Tasco  (reg. DSH)                  SchH 1

Mit ihm legte Armin 1991 im Alter von 12 Monaten die BH-Prfg und mit 18 Mon. die SchH 1 ab. Er entsprach aber nicht seinen Erwartungen und kam zu einer jugendlichen Hundeführerin.

Endie von der Schafbachmühle (DSH)    SchH 3

Ein befreundeter Züchter hatte die Hündin gekauft, konnte sie aber wegen Zeitmangels nicht führen. Sie hatte vor einem halben Jahr die SchH 2 abgelegt. In 1991 trainierte Armin 8mal mit ihr und legte dann die SchH 3 (mit 97 P. in C) ab.

Gracy von Posejdon   (DSH)           SchH 3, IPO 3, FH

Sie war eine überaus gut veranlagte Hündin in allen Abteilungen, hatte einen enormen Spiel- und Beutetrieb, gepaart mit dem dazugehörigen Mut und Unerschrockenheit. Ihre Arbeitsfreude vermisst man heute noch bei so manchem Gebrauchshund.

Obwohl Armin mit ihr 1995 die SchH 3 und die IPO 3 mit jeweils 290 P. ablegte, hatte er ihr (und ihm selbst) jedoch den Weg zu höheren Wettkämpfen durch eine übertrieben harte Ausbildung in ihrer Jugend versperrt.

Deshalb suchte er seinerzeit nach einem zweiten Hund und bildete 1995 auch noch einen Schäferhundrüden zur SchH 1 aus. Doch auch er entsprach nicht seinen Erwartungen und Ansprüchen in Bezug auf Trieb, Wesen und Härte. Eine noch so intensive Suche nach einem weiteren Hund blieb ebenfalls erfolglos. Entweder waren sie alle zu weich, trieblos oder aber für ihn unbezahlbar.

Clip vom Roten Falken   (Mal)           SchH 3, IPO 3, FH 1, FH 2

Slobo (Groendaeler-Mali-Mix)     BH, IPO 1

Bedingt durch ein 3jähriges FH-Studium machte Armin - hundesportlich gesehen - nun eine kleine Pause. Dabei lernte er nebenbei den einen oder anderen Junghund an und bildete diese fast 7jährige Groendael-Mischlingshündin zur IPO 1 aus. Hierbei hatten sich vorher allerlei Hundesportler ohne Erfolg versucht und behauptet, dieser Hund würde niemals eine Prüfung bestehen. Armin konnte diese dann im Jahre 2000 mit (98 – 82 - 87) ablegen.

Daneskjold T-Rex   (Mal)             VPG 3, IPO 3, FH 1, FH 2

Emil vom Hatzbachtal (RS)       BH,

Als die Ausbildung von T-Rex soweit gefestigt war, bildete Armin 2004 den Riesenschnauzerrüden eines Vereinskollegen aus und führte mit ihm die BH-Prfg.

Daneskjold Goyar   (Mal)             VPG 3, IPO 3

Basko vom Fachenfelde   (Dob)         VPG 3, IPO 3

Ayla vom Sonnecksee   (Dob)         VPG 3, IPO 3

Index vom Hellerwald   (Dob)         IPO 3, FH 2

Macho vom Hellerwald   (Dob)         IPO 3

Weiterhin hat Armin unzählige Hunde in allen Abteilungen aufgebaut und gefördert, so dass diese mit ihren Hundeführern den Sieg bei Landesmeisterschaften errangen, und/oder erfolgreich an Bundes- und Weltmeisterschaften teilnehmen konnten.

Sehr schade, dass 9 von 10 Hundeführer/innen so etwas immer vergessen, wenn sich der Erfolg einstellt.
Viele davon wären ohne diese Hilfe in keiner Ergebnisliste aufgetaucht, sind aber heute noch davon überzeugt, dass sie das alles selbst geschafft haben.
Dazu braucht man doch nur einmal schauen, wer denn nach dieser „Zusammenarbeit" noch einen Nachfolgehund ausgebildet und auf Meisterschaften geführt hat.
.